Die Kunst bist Du...

Die stille und revolutionäre Kraft wahrhaftiger Begegnung verändert die Welt. Im wirklichen Zuhören des Gegenübers findet Verständigung statt. Wir versuchen unsere Beurteilungsprozesse zu hinterfragen und gemeinsam eine Haltung der Offenheit und des Respekts für die anderen Sichtweisen zu entwickeln.

Wir laden ein, im Gespräch Triggerpunkte und Projektionen immer mehr als potentielle Felder des Selbsterkennungsprozesses zu sehen und somit auch uns selber näher zu kommen.

Montag 19.45 – 22.00 Uhr (Termine auf Sidebar)

Roter Korsar, Uferstrasse 40, Holzpark Klybeck, Basel

15.- / Stud. 10.-

Wir versuchen unser gemeinsames Gespräch mittlerweile ganz ohne Redeempfehlungen in eine wache Qualität zu leiten. Dabei geht es uns im Wesentlichen um die Begegnung zwischen uns jenseits von einem intellektuellem Diskurs. Wir sprechen dabei mehr aus unserer subjektiven Wahrnehmung und untersuchen, was sich im Innenraum und im Feld zeigen will und entwickeln dafür eine zweite Aufmerksamkeit.
 
Dabei haben wir kein Thema das wir erörtern sondern gehen von dem aus, was bereits im Raum spürbar ist. Wir kommen zusammen, und schauen was gesagt werden will.
Was bewegt dich, was beschäftigt dich, was nimmst du wahr bei dir oder bei anderen?
 
Wir laden dazu ein, trotz unseren Meinungen und Positionen in Kontakt mit unserem Raum zu bleiben und zu versuchen, eine gewisse Verbundenheit zu uns selber und den andern Beteiligten aufrecht zu erhalten.
 
Wir beabsichtigen mit diesem Gefäss, gemeinsame Denk- und Fühlprozess anzuregen, alle Teilnehmer der Gruppe als systemische Intelligenz einzubeziehen und somit ein Forum für wesentlichen Austausch anzubieten.
 

 

Folgenden Fragestellungen wird besondere Achstamkeit geschenkt:

 

  • Wie können wir miteinander kommunizieren ohne in der Diskussion in Rechthaber-Kämpfe zu verfallen?

  • Wie können wir einzigartig sein und doch in tiefer Verbundenheit mit den anderen?

  • Wie können wir anderen und uns selber gleichzeitig gerecht werden?

  • Wie können wir zusammen leben ohne Kompromisse als Abwesenheit von Stimmigkeit zu erfahren?

  • Wie können wir uns eine Welt aufbauen ohne uns zu zerstreiten?

  • Kann ich die Ruhe als Bestandteil des Gespräches mit einbeziehen?